The daily beautiful life #4

Na, wie war eure erste Woche im Jahr 2018? Meine war relativ ruhig. Ok, ich war am 2.1.2018 schon wieder im Büro, aber das war aber halb so schlimm. Wir haben die Familie besucht, hatten ein ruhiges Silvester und alles in allem einen schönen Start ins 2018.

Hello 2018

Dieses Silvester haben wir Zuhause mit meinem Schwager und seiner Frau verbracht. Ganz klassisch mit Raclette und Wein. Lili hat es geschafft bis 01:30 Uhr wach zu bleiben. Beim Feuerwerk war sie ganz aufregt und hat bei jedem Raketenstart laut gelacht und schrie: „Mehr, mehr!“. Es war ein schönes Silvester!

BACK TO THE ROOTS

Während unseres Weihnachtsurlaubes waren unter anderem wir in der Stadt, in der ich groß geworden bin. Bad Lippspringe. Ein kleiner Kurort in Nordrhein Westfalen. Ich habe dort fast 15 Jahre mit meiner Familie gelebt. Ich habe bekomme wahnsinniges Herzklopfen, wenn ich an den Ort zurückkehre, an dem ich so viele schöne Erinnerungen als Teenager gesammelt habe. Wie es das Schicksal so wollte, traf ich eine langjährige Freundin wieder (Hallo Annika!). Das waren mitunter die schönsten 3 Std. die ich 2017 hatte.

One of the luckiest things that can happen to you in life is, I think, to have a happy childhood.

-Agatha Christie

Kaffee genießen

Ich suche meine Cafés selten nach der größe der Kinderspielecken aus. Je älter das Kind ist, desto einfacher wird es seinen Kaffee in Ruhe zu trinken. Aber wenn ein Café eine Kinderecke hat, dann ist es natürlich für Mütter und Väter schon etwas angenehmer. Wir haben bei uns ein Café in der Nähe, welches ein ganz ganz tolles Spielzimmer hat. Es ist aufjedenfall ein großes Plus.

Essen im Ikea

Am Wochenenden geht es für uns ab und zu ins Ikea. Wir kaufen keine Möbel, sondern gehen dort Essen. Wer von Euch hat’s nicht schon einmal gemacht? Das Essen ist ja nicht Weltklasse. Es ist einfach & macht satt. Es gibt eine Sache die uns schon das dritte Mal im Ikea Bistro passiert ist. Uns wurde letztes Mal ein Gericht doppelt abgerechnet. Die letzten beiden Mal wurde etwas auf den Bon gebucht was wir gar nicht auf dem Tablet hatten. Das war schon sehr komisch. Es kann natürlich auch Zufall gewesen sein. Auf meine Beschwerde hin gab es im Anschluss jedesmal das zu viel bezahlte Geld zurück. Mein Tipp: Checkt immer euren Kassenbon.

 

Shopping Wishlist

No Comments

Leave a Reply