OUTFIT: Mididress + Meine 5 Tipps: Stylisch mit Kind

Ich gehöre ja zu diesen Mom’s, die gerne ein Kind haben und trotzdem Zeit für ein gutes Styling finden. Ich meine, es ist nicht so, dass ich stundenlang vor dem Schrank stehe und überlege was ich zum rausgehen anziehe, um ein Paket Windeln zu holen. Nein! Aber ich finde schon, dass man sich auch als Mom stylisch kleiden kann ohne viel Zeit investieren zu müssen.

IMG_8457

IMG_8473

IMG_8464

1. 20 Minuten vor dem Baby aufstehen

Lili steht momentan morgens immer so gegen 7:30 Uhr auf. Ich versuche immer 20 min. vor ihr aufzustehen. So kann ich in aller Ruhe aufstehen, duschen, mich vernünftig anziehen und einen Kaffee trinken. Dann kann auch gerne die Kleine aufstehen.

2. Schnelles Make-Up

Es bedarf nicht immer ein aufwändiges Make-Up, um frisch und gut auszusehen. Ich benutze immer eine getönte Tagescreme mit minimum Lichtschutzfaktor 15. Mit der Creme decke ich kleine Unebenheiten ab und bin gleichzeitig den ganzen Tag gut vor der Sonne geschützt. Mit etwas Concealer kaschiere ich dann noch die typischen Mutti-Augenringe 😉 . Dazu muss ich noch erwähnen, dass ich mittlerweile auf langwieriges Make-up verzichte. Lili packt mir einfach zu oft ins Gesicht, so dass ich einfach nicht will, dass sie das ganze Zeug an den Händen hat.

IMG_8498

3. Sachen für den Folgetag rauslegen

Das hört sich jetzt etwas komisch an und erinnert mich an meine Schulzeit, aber es ist wirklich zeitsparend. Ich habe mir damals immer meine Kleidung für den Folgetag während meiner Schulzeit rausgelegt, um nicht den Bus zu verpassen 😉 . Das habe ich mir als Mutti wieder angewöhnt. Wenn Lili abends zu Bett geht, dann schaue ich meinen Kleiderschrank durch und überlege was ich gerne nächsten Tag anziehen möchte. Suche mir mein Outfit zusammen und lege es mir raus.

IMG_8462

4. Hut oder Trockenshampoo

Wenn man einen Bad-Hair Day hat und/oder unter Zeitdruck steht, dann hilft entweder Trockenshampoo oder eine stylische Kopfbedeckung. Je nach Jahreszeit kann es ein Hut, Basecap oder Mütze sein.

IMG_8477

5. Accessoires, Accessoires & Accessoires

Das einfachste Kleidungsstück lässt sich mit auffälligen Accessoires, wie Broschen, Tücher und Halsketten immer aufwerten. Natürlich sollte es nicht zu viel sein, denn Kleinkinder fühlen sich von baumelnden und hängeden Accessoires magisch angezogen. Es wird sofort dran gezogen und geknabbert. Also, bitte nicht übertreiben!

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: