STORY: Kleine große Freiheit & die deutsche Staatsbürgerschaft

Unsere Tochter ist in Deutschland geboren. Sie ist demnach also eine deutsche Staatsbürgerin. Keine große Sache würde man jetzt denken. Nach dem Motto: „In Deutschland geboren = deutscher Staatsbürger“. Eigentlich korrekt. Was ist aber mit uns, ihren Eltern? Wir, ihre Eltern haben NOCH keine deutsche Staatsbürgerschaft, obwohl wir seit über mehr als 20 Jahren in Deutschland leben, arbeiten und voll integriert sind. Immer wieder werden wir von Freunden und Bekannten gefragt warum wir nach über 20 Jahren immer noch keinen deutschen Pass haben. Eine gute Frage.

Ich kam mit meinen Eltern und meiner Schwester April 1992 nach Deutschland – na, sagen wir mal, mit dem Allernötigsten. Mit Dingen die man so in ein paar Koffer für eine 4-köpfige Familie unterbringen kann. Aber was sind schon materielle Gegenstände, wenn du aus einem Land fliehst in dem Krieg herrscht und deine Eltern nur auf eine bessere Zukunft für dich und deine Schwester hoffen? In Deutschland angekommen war das wichtigeste für meine Eltern uns Kinder von Anfang an direkt zu integrieren und zur Schule zu schicken. Was ihnen rückblickend erfolgreich geglückt ist. Mein Vater, meine Schwester und mein Mann sind allesamt Akademiker mit einem Universitätsabschluss. Meine Schwester und ich haben unsere komplette schulische Laufbahn in Deutschland absolviert und stehen jetzt mit beiden Beinen gefestigt im Leben. Das macht uns, so wie unsere Eltern, ziemlich stolz.

IMG_6764

Die deutsche Staatsbürgerschaft als „Ausländer“ zu erlangen ist weder in der Theorie, noch in der Praxis einfach. Man hat zwar in seinem jetzigen Pass „Dauerhaftes Bleiberecht oder Niedererlassungserlaubnis“ stehen und darf somit auf alle Zeit in Deutschland leben und arbeiten, aber man ist halt nicht deutscher Staatsbürger. Das Ausländergesetz ist nicht gerade das unkomplizierteste und das haben wir als Familie jahrelang zu spüren bekommen. Jährlich oder gar monatlich gab/gibt es Änderungen im Gesetz. Bis man einen Paragraphen verstanden hat und dem nachkommen konnte, wurde es auch schon wieder aufgehoben oder geändert. Man muss ziemlich viele Bediengungen erfüllen und nachweisen, um ein Anrecht auf die deutsche Staatsbürgerschaft zu erhalten. Viele Faktoren spielen da eine wichtige Rolle. Das jetzt alles aufzuzählen würde hier den Rahmen sprengen. Mein Mann und ich sind zum Glück nur noch ein paar Schritte davon entfernt die deutsche Staatsbürgerschaft zu bekommen. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr wir uns auf diesen Moment freuen, wenn wir endlich den deutschen Pass in den Händen halten können.

Mit kleine große Freiheit meine ich nicht, dass ich mich mit meiner jetzigen Staatsbürgerschaft nicht frei fühle, sondern das ich mit der deut. Staatsbürg. das Privileg habe mich einfacher und unkomplizierter in der Welt bewegen zu können. Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist das Wahlrecht auf Bundesebene. Das Recht zu wählen ist für mich ebenfalls ein Symbol der Freiheit und des Mitspracherechts.

Sich gegen seine aktuelle Staatsbürgerschaft zu entscheiden ist auch kein einfacher Schritt, denn schließlich entscheidet man sich in diesem Moment gegen sein Heimatland. Das Land in dem man geboren wurde und wo die familiären Wurzeln liegen. Einfach ist das nicht! Ich bezeichne Deutschland ebenfalls als mein Heimatland, denn hier bin ich schließlich aufgewachsen. Es ist das Land, welches mich und meine Familie damals aufgenommen hat. Wir haben hier die Möglichkeit bekommen uns zu entwickeln und weiterzubilden. Dafür bin ich sehr dankbar.

3 thoughts on “STORY: Kleine große Freiheit & die deutsche Staatsbürgerschaft

  1. Tolle Worte! Viel Glück weiterhin und eine schöne Zeit mit eurer Maus….ich erwarte mein erstes Kind in den nächsten Tagen. …;-) Der Kleine wird doppelte Staatsbürgerschaft bekommen weil sein Papa Amerikaner ist…toll das es das gibt. Alles Liebe euch!

    • Danke Jana! Das mit der doppelten Staatsbürgerschaft ist auch nicht ganz so einfach, denn das ist auch immer von dem Abkommen der Länder abhängig. Ich wünsche dir alles Gute für die Geburt 🙂

Kommentar verfassen