FAMILY: Lili’s 2. Kindergeburtstag & nützliche Tipps

Ideen für den Kindergeburtstag

Mir bedeuten Lili’s Geburtstage sehr viel. Ok, das zwar erst ihr 2. Geburtstag,  aber trotzdem ist es mir wichtig, dass alles perfekt für sie ist. Mein Mann und ich versuchen so gut wie es geht zu planen und alles rechtzeitig vorzubereiten. Vor Lili‘s großen Tag hat dann jeder von uns seine kleinen „Birthday To-Do’s“ abzuarbeiten.Wenn wir unserer Tochter einen schönen Tag und ein Lachen schenken können, dann machen wir das auch. Alleine feiern ist nämlich doof!

Wo haben wir gefeiert?

Wir haben im Vapiano gefeiert. Unser Vapiano hat ein schöne Kinderecke und direkt neben dran haben wir uns einfach zwei große Tische reservieren lassen.  Ich meine, welches Kind liebt nicht Pizza oder Pasta? Das Personal  war unfassbar freundlich und so zuvorkommend, dass ich SO einen guten Service wirklich nicht erwartet habe. Weder ein Gast noch das Personal hat sich über herumlaufende und laute Kinder beschwert.  Ich bin mal an dieser Stelle ehrlich. Ich wollte mir den Stress nicht geben und Zuhause feiern. Ich wollte nämlich den Geburstag auch genießen und nicht nur damit beschäftigt sein Sachen aufzutischen und abzuräumen. Die Torte haben wir mitgebracht.

+ Dauer der Feier: 3-6 Jahre = max. 3 Stunden
+ Prüft ob am Wunschtermin große Veranstaltungen o.ä. statt finden. Familien  könnte dann evtl. verhindert sein.


Wenn haben wir eingeladen?

Es gibt ja diese „komische“ Regel unter Eltern, dass man so viele Kinder einladen darf wie alt das Kind wird. Mh, ich persönlich halte nichts davon. Ich habe Lili vorher gefragt, wenn sie gerne auf ihrer Feier dabei hätte. Ja, ich frage tatsächlich eine 2-jährige und bestimme nicht einfach über ihren Kopf hinweg wer eingeladen wird und wer nicht. Ich nehme sowohl ihre Fragen als auch Antworten sehr ernst. Sie hat mir dann ein Paar Kinder aus ihrer Kindergartengruppe, die sie gerne dabei hätte, genannt. Die Einladungen habe ich 2  Wochen vor  der Feier im Kindergarten verteilt.

+ Einladungen für einen Kindergeburtstag sollte man 2-3 Wochen vorher verschicken.
+ Nicht die Eltern, sondern das Kind entscheidet, mit wem es feiern möchte.



Was schenkt man zum Kindergeburtstag?

 

 + Direkten Produktlink zukommen lassen

Die Eltern der geladenen Kinder haben mich nach Erhalt der Einladung kontaktiert und gefragt was Lili denn gerne hätte. Ich habe allen Eltern einen direkten Produktlink zukommen lassen. Das war der einfachste und sichereste Wege, um doppelte oder falsche Geschenkt zu vermeiden.

 + Bei Amzon Wunschlisten anlegen

Bei Amazon kann man z.B. öffentliche Wunschzettel erstellen und die an die entsprechenden Gäste weiterleiten. Gekaufte Geschenke verschwinden automatisch aus der Liste. Der Listenersteller sieht das etwas von der Liste gekauft wurde, aber er sieht nicht von wem.

+ Geburtstagskiste im Spielzeugladen anlegen

Viele Spielzeugläden bitten auch so genannte Geburtstagskisten an. Man befüllt diese Kiste 2-3 Wochen vor dem Geburtstag und informiert die geladenen Gäste (bzw. die Eltern) in welchem Laden die Kiste steht. Die Gäste können dann entscheiden, was sie davon verschenken möchten.

Was ist mit Entertainment?

Die kleinen Gäste waren alle zwischen 2-3 Jahre. Die Kinder kamen natürlich in Begleitung der Eltern. Ich wollte die Gäste nicht sich selbst überlassen und habe mir kleine Beschäftigungen überlegt. Ich habe für alle Kinder eine Kleinigkeit zum basteln  vorbereitet. Natürlich konnten sie die selbstgemachten Sachen alle mit nach Hause nehmen.

+ Jedes Kind bekam einen Buchstaben aus festem Karton. Es war jeweils der erste Buchstabe des Vornamens. Dazu habe ich noch verschiedene Sticker, Stempel und Stifte beigelegt. Jeder konnte sich dann seinen eigenen Buchstaben (mit Hilfe der Eltern)  nach Belieben verzieren.

+ Bei Flying Tiger Copenhagen habe ich noch vorgefertige Papiermännchen gefunden. Im Paket enthalten waren diverse Hosen, Oberteile, Augenpaare, Münder, Bärte uvm. in Form von Stickern. Jeder konnte sich somit sein ganz individuelles Männchen basteln.

Gastgeschenke sind eine nette Geste

Bei der Verabschiedung gab es noch für jedes Kind noch ein Gastgeschenk von Lili. Wir haben kleine Tüten mir kingerechtem Inhalt gespickt. Es gab ein Balance-Spiel (kleine Stühle aufeinander stapeln), kleine Flummis, Kaleidoskop, Armbänder für die Mädchen und Süßigkeiten.

No Comments

Kommentar verfassen